Die schändliche Obergrenze – Gastbeitrag von Mahmoud Nouri

So, jetzt haben wir eine Obergrenze.
Für Flüchtlinge.
Für Menschen, die vor dem sicheren Tod flüchten.
Für Kinder, die ihre Familie, ihr zuhause und ihr normales Leben verloren haben.

Alles sonst in unserem Leben ist grenzenlos.
Grenzenloses Einkommen.
Grenzenloses Vergnügen.
Grenzenlose Intoleranz.
Grenzenloser Hass.
Grenzenlose Hetze.
Grenzenlose Dummheit.

Da ist es doch ganz klar, dass wir wenigstens eine Obergrenze brauchen. Kann ja schließlich nicht alles grenzenlos sein.
Zum Beispiel Missbrauch in der Kirche. Zwischen 2004 und 2014 848 (gemeldete, bekanntgewordene!) Fälle von Kindesmissbrauch. Haben wir da auch eine Obergrenze? Und wenn ja, wann ist die erreicht?

Was passiert nach dem Erreichen dieser Obergrenze? Wird dann jeder weitere erschossen? Oder schieben wir ihn ab in die Türkei? Dort wissen sie ja, wie man mit solchen lästigen Menschen umgeht.
Oder werden gleich im Mittelmeer die Boote versenkt? Wäre ja auch eine Lösung.
Dann kann uns zumindest das Malheur mit 70 Toten im Wagen nicht hier in Österreich passieren.
Schaut ja auch zu blöd aus.

Die Frage, die sich mir stellt, ist folgende:
Was sind das für Wesen, die so etwas beschließen? Wen wollen sie damit beeindrucken, wen wollen sie damit auf ihre Seite ziehen?
Und wo haben diese Menschen auf ihrem Weg ihre Menschlichkeit verloren?
Geht es wirklich nur noch darum, die nächste Wahl zu gewinnen? Ist ihnen ihre Macht tatsächlich das Leben von tausenden wert?
Und ist das eigentlich noch dass, was die Sozialdemokratie ausmacht? Sind wir jetzt schon so weit, dass manche Leben als wertlos erachtet werden? Nicht schützenswert?
Ab dem 30.000sten wird darauf geschissen. Das ist die Kernaussage von heute.
Weit haben wir es gebracht.
Menschlichkeit ist nur noch eine leere Worthülse. Toll im Wahlkampf, aber hinderlich, wenn man an der Macht ist.
Ich schäme mich, dass solche Menschen mich vertreten. Ja, es ist mir direkt peinlich.
In unserem Namen werden definitiv Menschen sterben. Abgesegnet von ganz oben.

2016. Das Jahr beginnt wirklich gut.
Die Spirale dreht sich immer schneller, alles driftet nach rechts ab.
Bravo, Ihr reiht euch ein… Orban, Erdogan, und so weiter…
Dieses Jahr wird noch sehr interessant.
Im negativen Sinne…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.